zentralrat.de - Druckdokument - Druckdatum: Montag, 17.12.18
http://www.zentralrat.de/4231.php


zentralrat.de - Alle Rechte vorbehalten

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Dienstag, 29.11.2005


29.11.05 Der Zentralrat ruft zur Freilassung der deutschen Archäologin im Irak auf



„Kein Terror und keine Entführung im Namen des Islam!“



Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) verurteilt die Entführung der deutschen Archäologin im Irak auf das Schärfste und fordert ihre sofortige und bedingungslose Freilassung.

Als deutsche Muslime bieten wir unserer Regierung unsere Hilfe bei den Anstrengungen um die Befreiung der Geisel an.

Die Entführung von unbeteiligten Zivilisten ist ein Verstoß gegen Kriegsrecht, Völkerrecht und Menschenrecht. Sie ist auch nicht vereinbar mit den Werten des Islam. Es gibt keine Entschuldigung für Terror und Gewalt.

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) ruft die Muslime im Irak und in der ganzen Welt auf, sich gegen den Terrorismus und für die Freilassung der deutschen Archäologin einzusetzen.


Zentralrat der Muslime in Deutschland
Eschweiler, 29. November 2005