zentralrat.de - Druckdokument - Druckdatum: Montag, 17.12.18
http://www.zentralrat.de/2638.php


zentralrat.de - Alle Rechte vorbehalten

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Sonntag, 02.03.2003


02.03.03 Wir verabscheuen alle Diktaturen - Wir rufen zur Vernichtung aller Massenvernichtungswaffen auf, überall!



Wir verabscheuen alle Diktaturen
Wir rufen zur Vernichtung aller Massenvernichtungswaffen auf, überall!


Zum Abschluss seiner Klausurtagung in Aachen am 1. und 2. März 2003 gab der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) folgende Erklärung zur Irak-Krise ab:

1. Wir verabscheuen alle despotischen Regime, wo immer sie existieren mögen.

2. Wir setzen uns für die Vernichtung sämtlicher Massenvernichtungswaffen ein, wo immer sie existieren, sei es im Irak, in Israel oder Nordkorea; in Indien oder Pakistan; in Russland, China, Großbritannien, Frankreich oder den Vereinigten Staaten von Amerika.

3. Wir verurteilen die Absicht, den Irak ohne Mandat des Sicherheitsrats der vereinten Nationen mit einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg zu überziehen, aus welchem Motiv auch immer.

4. Wir glauben nicht, dass Demokratie herbeigebombt werden kann. Vielmehr befürchten wir durch entsprechendes Vorgehen der amerikanischen und britischen Regierungen eine verstärkte Diskreditierung des Demokratiegedankens in der islamischen Welt.

5. Wir befürchten von einem sogenannten Präventivschlag auf den Irak nicht nur eine humanitäre Katastrophe größten Ausmaßes sondern ein weiteres Anschwellen des Anti-Amerikanismus weltweit und damit zugleich eine Vergrößerung der Gefahr terroristischer Anschläge.

6. Wir sind mit der Bundesregierung davon überzeugt, dass der Frieden in der nahöstlichen Region - wie auch in Palästina - nur mit friedlichen Mitteln gefördert werden kann und begrüßen daher die Bemühungen der Kirchen, der Gewerkschaften und der Mehrheit der Völkergemeinschaft um den Frieden und gegen einen jeden Krieg.


Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD)