zentralrat.de - Druckdokument - Druckdatum: Samstag, 23.06.18
http://www.zentralrat.de/2628.php


zentralrat.de - Alle Rechte vorbehalten

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Freitag, 25.10.2002


Bekanntmachung bezüglich des Neumondes von Ramadan 1423 n.H.



Eschweiler, 10. Oktober 2002

Der "Deutsche islam-wissenschaftliche Ausschuss der Neumonde" (DIWAN) gibt folgendes bekannt:

1. Die Konjunktion zum Monat Ramadan erfolgt am Montag, den 04.11.2002 um 20:35 Uhr
(GMT), d.h. um 23:35 Uhr in Mekka*.
Bei jeder Sichtung vor diesem Zeitpunkt handelt es sich um einen Irrtum.

2. Die Sichtung des Neumondes von Ramadan ist in Mekka am Montag, 04.11.2002 nicht möglich, da die Konjunktion erst 6 Stunden später erfolgt.

3. Praktisch bedeutet dieses, dass eine Sichtung erst am Dienstag, den 05.11.2002 erfolgen kann. Demzufolge ist

Mittwoch, 06.11.2002 der Anfang des Fastenmonats Ramadan.

4. Zur Beschlussfassung trifft sich der Ausschuss (DIWAN) -inschall´allah- am Tag der Ausschauhaltung, Montag, 04.11.2002 ab 16:00 Uhr in der IGMG-Zentrale, in Kerpen, Boschstr. 61-65.

Nachrichten bezüglich der Sichtung werden erbeten:
Bei der IGMG-Zentrale Tel: 02237/656460; Mobil: 0172/5312241,
oder bei jeder Zentrale unserer Mitgliedsorganisationen.
Rückfragen und Auskunftswünsche bezüglich der Sichtung sollen bitte nur über die örtlichen Gemeinden bzw. im Internet: http://www.islam.de erfolgen




Prof. Dr. Mohammad Hawari Dr. Nadeem Elyas
Vorsitzender des Ausschusses ZMD-Vorsitzender




* Für die Konstatierung der Neumonde gilt der Beschluss vom IAK am 10.01.1993. Dieser Beschluss ist in der ZMD-Publikation "Islamische Grundlage und rechnerische Regeln zur Bestimmung der Mondmonate" über islam.de abrufbar.