zentralrat.de - Druckdokument - Druckdatum: Montag, 17.12.18
http://www.zentralrat.de/2614.php


zentralrat.de - Alle Rechte vorbehalten

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Montag, 21.01.2002


Gemeinsame Kommission für Angelegenheiten des islamischen Schlachtens von Islamrat und Zentralrat 21.01.02



Zentralrat der Muslime in Deutschland

ISLAMRAT für die Bundesrepublik Deutschland



Der Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland und der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) bekräftigen ihre zustimmende Haltung zum Urteil des Bundesverfassungsgericht in Sachen Schächten und ihr Interesse, dass es nicht zu Privatschlachtungen und unkontrollierten Handlungen seitens der Muslime kommt.

Um die Behörden bei der Umsetzung dieses Urteils zu unterstützen und vor allem die Beachtung der Tierschutzkriterien aus islamischer Sicht zu gewährleisten bildeten heute die beiden Räte die

Kommission für islamisches Schlachten (KIS).

Dieser Kommission gehören Wissenschaftler, Fachleute und Gelehrte verschiedener islamischer Dachverbände aus mehreren Bundesländern an.

Die Kommission wird mit folgendem betraut:

Beratung und Unterstützung der Behörden bei der Umsetzung des Urteils des BVG i.S. Schächten

Erteilung von Befähigungsnachweisen für islamische Metzger,

befristete Übergangslösungen bis zur endgültigen Klärung der rechtlichen, personellen und sachlichen Sachverhalte mit den Regierungsstellen und Fachverbänden aushandeln,

Erstellung und Mitwirkung bei der Festlegung von Standards beim Gesetzgeber,

mittels Kontrollinstanzen die ordnungsgemäße islamische Schlachtung überwachen und

mit einer Zertifizierungsinstanz die Betriebe und die Fleischprodukte zu kennzeichnen.


Leiter der Kommission: Aiman Mazyek

Kontaktadresse: Kommission für islamisches Schlachten (KIS)
c/o ZMD
Indestraße 93
Tel.: 02403 / 702075
Fax: 02403 / 702076
KIS@zentralrat.de


Eschweiler / Bonn den 21.01.02