zentralrat.de - Druckdokument - Druckdatum: Sonntag, 27.05.18
http://www.zentralrat.de/20271.php


zentralrat.de - Alle Rechte vorbehalten

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Dienstag, 24.04.2012


24.04.12 ZMD begrüßt neues Mitglied, den Deutsch-Islamischen Vereinsverband aus Hessen (DIV) und beglückwünscht Dr. Ayyub Axel Köhler zu seiner Wahl in das höchste Gremium der Islamischen Weltliga



Bei der Mitgliederversammlung des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD) am 22.04.2012 in Aachen (Islamisches Zentrum  Aachen) wurde ein weiteres neues Mitglied einstimmig aufgenommen. Es handelt sich um den Deutsch-Islamischen Vereinsverband aus Hessen (DIV), einem Dachverband zahlreicher Moscheegemeinden aus dem Rhein-Main-Gebiet. „ Es ist sehr erfreulich, dass sich weitere frei organisierte Moscheegemeinden unter dem Dach des Zentralrates der Muslime einfinden.“, kommentierte dies ZMD-Generalsekretärin Nurhan Soykan heute in Köln.  

Ein weiterer Grund zur Freude ist, dass Dr. Ayyub Axel Köhler, Beiratsmitglied und ehemaliger ZMD-Vorsitzender, in das Gründungsgremium der Muslim World League - Welt Muslim Liga (RABITA)  in Mekka -  eingewählt wurde.
„Wir beglückwünschen unseren Bruder Haj Ayyub herzlichst und bitten Gott ihm Kraft und Rechtleitung bei dieser wichtigen Aufgabe im höchsten Gremium der Rabita zu schenken und so dem Islam und unserem Anliegen in Deutschland und Europa dienlich zu sein.“, fügte Soykan anschließend hinzu.

Die RABITA ist die Vereinigung der Muslime in aller Welt. Die Gründungsversammlung ist das höchste Gremium der RABITA und setzt sich aus 60 Mitgliedern zusammen. Die Benennung von Dr. Köhler macht wieder deutlich, welch große Aufmerksamkeit die RABITA den Anliegen der europäischen Muslime schenkt, sagte der Vorsitzende des ZMD, Aiman Mazyek, abschliessend.